Wissenschaftsbasierte Kulturpolitik

Die Welt verändert sich rasend. Dies hat zwangsläufig Auswirkungen auf die Legitimationsstrategien von Kultur. Der Politikwissenschaftler Paul DiMaggio sagt ganz richtig: Kulturpolitik rückt in Zeiten der Verunsicherung ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Richtiger könnte eine Feststellung im Jahr 2019 nicht sein.

Foto von der Demonstration der Vielen im Mai 2019.

Während der Arbeit an meiner Dissertation an der LMU München habe ich eine Reihe von Konflikten im Kulturbereich erlebt, die mich als Nachwuchswissenschaftler auf Grund ihrer Komplexität regelrecht “angezogen” haben. Im Jahr 2018 habe ich mich mit den Münchner Kammerspielen beschäftigt, die unter ihrem Intendanten Matthias Lilienthal im Kreuzfeuer von Theaterkritik und Kulturpolitik standen. Dieses Jahr kam dann die Beschäftigung mit dem Haus der Kunst in München hinzu, das seit Jahren nicht aus der “Krise” kommt. Ich habe mich gefragt, wie Konflikte im Kulturbereich entstehen, was sie über unsere Gesellschaft aussagen und was man vielleicht an der einen oder anderen Stelle besser machen könnte, um unnötigen Schaden zu vermeiden.

Ich freue mich über das Interesse an meiner Arbeit, in der ich letztlich versuche zu verstehen, vor welchen Herausforderungen der historisch gewachsene Kulturbetrieb in Deutschland steht und wie Kulturpolitik auf institutionellen Wandel reagieren, diesen aber auch gestalten kann.

Kulturpolitik auf der großen Bühne. Jahrestagung der DFG Forschungsgruppe “Krisengefüge der Künste” im November 2019 auf der Studiobühne der Theaterwissenschaft der LMU München.

Ich möchte auf dieser Seite Informationen über meine Gedanken und meine Aktivitäten bereitstellen. Dabei freue ich mich, mit interessierten Gesprächspartnern und Gesprächspartnerinnen ins Gespräch zu kommen. Zögern Sie nicht, Kontakt zu mir aufzunehmen.

Wenn Sie sich etwas ausführlicher über mich informieren wollen, freue ich mich wenn Sie den Text “Über mich” lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.