Buchveröffentlichung: Jean Max Colard, Die Ausstellung meiner Träume

Jean-Max Colard / Christian Hartwig Steinau. Die Ausstellung meiner Träume. Wolff Verlag, 2016.

Wolff Verlag, 2016

Kartoniert, 118 Seiten

ISBN 9783941461345 

Aus dem Französischen und herausgegeben von Christian Steinau. 

Mit der Übersetzung der zwischen 2005 und 2013 verfassten “kritischen Träume” von Jean-Max Colard veröffentlicht der Wolff Verlag eine Serie von poetischen Miniaturen über die Gegenwartskunst.

Das vorliegende Buch umfasst eine Sammlung von Texten des 1968 geborenen französischen Kunstkritikers, Kurators und Literaturwissenschaftlers Jean-Max Colard. Sie dokumentieren Spuren einer langjährigen kuratorischen und kunstkritischen Praxis, deren konstitutive Regeln die von Colard selbst als “kritische Träume” (rêves critiques) bezeichneten Notate spielerisch hinterfragen. Im Traum arbeitet sich Colard an seiner vielfältigen Praxis im Grenzgebiet zwischen Literatur und Gegenwartskunst ab. Es handelt sich um hybride Texte der jüngsten Entwicklung der literarischen Kunstkritik, welche die Prämissen der Kritik, zu urteilen und zu unterscheiden, in der Form und dem Motiv des Traumes aufgehen lassen und die an die Kritik gestellten Anforderungen poetisch auflösen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.